Das sterben der Foren

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von DRaver, 22. November 2015.

  1. DRaver

    DRaver Moderator Lizenznehmer

    451
    216
    10. Juli 2015
    Ich beobachte schon seit Jahren Foren. Gerade die großen Foren haben alle durch die Bank in den letzten zwei Jahren an Traffic und Besucher verloren. Sie haben Gegenmaßnahmen wie ein CMS einsetzen und selber guten Content schreiben oder auf ein Mobil Friendly Forum umgestellt. Alles hilft offensichtlich nicht. Ihre alten Rankings haben sie nie wieder bekommen. Jetzt will Google selber den Markt bedienen. Vielleicht verlieren die Foren auch deswegen. Jedenfalls keine Rosige Zukunft für Foren: Google+ wird auf Themen-Communities ausgerichtet
     
  2. otto

    otto AD Lizenznehmer

    2.705
    1.086
    7. Juli 2015
    LW-Meister
    Leipzig
    Kommt aufs Forum an...

    Bei meinem Nischen-Forum läufts nach wie vor seit drei Jahren jedes Jahr ein bisschen besser. Bei meinem Brot und Butter Forum, ists hingegen auch eher rückläufig. FB und co sind halt schon Konkurrenz, die man nicht unterschätzen sollte.

    Wenn ich dann noch die Preisentwicklung für ein eigenes XenForo so ansehe, dann passt da so langsam was nicht mehr zusammen. ;)
     
  3. DRaver

    DRaver Moderator Lizenznehmer

    451
    216
    10. Juli 2015
    Ein Nischen Forum wird aber auch nie ein großes Forum sein.
     
  4. otto

    otto AD Lizenznehmer

    2.705
    1.086
    7. Juli 2015
    LW-Meister
    Leipzig
    Ansichtssache. In meiner Nische bin ich Marktführer in Deutschland. Das war mein Ziel und ich habe es erreicht. ;)
    Nen Sponsor habe ich auch, soweit alles gut.

    Aber ich weiß schon was du meinst, und vielen geht es tatsächlich so. Ist halt der Lauf der Dinge.
     
  5. surfinsaxman

    surfinsaxman Aktives Mitglied Lizenznehmer

    68
    34
    19. Juli 2015
    Finde ich jetzt auch nicht so tragisch, wenn Dinosaurier sterben. Wenn es allerdings nur noch eine Krake gäbe, das wäre erschreckend.
     
  6. otto

    otto AD Lizenznehmer

    2.705
    1.086
    7. Juli 2015
    LW-Meister
    Leipzig
    Ich denke, man muss heute mehr als noch vor Jahren ein gutes Gespür für die Zielgruppe haben. Ein Problem für viele Foren und Themenbereiche sind Smartphone und Tablet. Romane schreibt damit kaum noch einer, die Masse wird von der Industrie zum Schnellkonsumenten getrimmt. Sich dem als Einzelkämpfer entgegen zu stellen ist fast aussichtslos.
    In einem meiner Foren Suche ich auch noch nach dem richtigen Weg. In einem anderen spielt mir meine Zielgruppe in die Hände. :)

    Was ich suche, wäre ein Add-on um Beiträge zwischen Forum und Facebook, Google+ und WhatsApp zu teilen. Und zwar in beide Richtungen! Aber das scheint es nicht zu geben, weil von den großen Plattformen nicht gewollt ist. Und wir Deppen spielten und spielen denen mit den Share Buttons die Leute auch noch zu... ;)
     
  7. DRaver

    DRaver Moderator Lizenznehmer

    451
    216
    10. Juli 2015
    Was ich eigentlich damit sagen will ist, dass Google meiner Meinung nach Foren in Algo massiv benachteiligt.

    Ich zeige dir das mal an einem richtigen Big Player und die haben zehntausende Euro Budget im Monat für Links und Werbemaßnahmen:

    [​IMG]

    Fast nur noch ein Viertel an Sichtbarkeit. Ich könnte da noch einige Beispiel bringen.

    Hat doch irgendwie ein Gschmäckle, wenn die Foren verlieren und dann was eigenes in der Richtung aufmacht.
     
    Maestro2k5 und McAtze gefällt das.
  8. otto

    otto AD Lizenznehmer

    2.705
    1.086
    7. Juli 2015
    LW-Meister
    Leipzig
    Erwartest du von einem Konzern a la Google eine faire Behandlung? Nicht wirklich. ;)

    Das besser laufende, noch wachsende Forum profitiert auch weniger durch Google, als durch Viral Marketing, Flyer, Presse, Mund zu Mund Propaganda.
    Das dies freilich nicht in jedem Themenbereich geht, ist mir auch klar.
     
  9. Maestro2k5

    Maestro2k5 Administrator Lizenznehmer

    890
    361
    7. Juli 2015
    Erfurt
    Nun G+ tut schon sein bestes und ist mit seiner Community / Forenlösung auch relativ gut aufgestellt viele nutze es, das merke ich auch extrem gerade in meinem Bereich "Android" wobei ich da auch nur ein sehr kleines Licht bin.
     
  10. otto

    otto AD Lizenznehmer

    2.705
    1.086
    7. Juli 2015
    LW-Meister
    Leipzig
    Hat mal jemand nen Link zu G+ Community/Forenlösung ? Das ist an mir irgendwie vorbei gegangen... :lala ;)
     
  11. Terror

    Terror ist öfters hier Lizenznehmer

    366
    337
    10. Oktober 2015
    Pinn und otto gefällt das.
  12. Maestro2k5

    Maestro2k5 Administrator Lizenznehmer

    890
    361
    7. Juli 2015
    Erfurt
    Genau einfach direkt auf g+ eine Community erstellen. Ich persönlich
    ziehe ein richtiges Forum aber immernoch vor.
     
    Pinn gefällt das.
  13. otto

    otto AD Lizenznehmer

    2.705
    1.086
    7. Juli 2015
    LW-Meister
    Leipzig
    Gerade mal wieder bei einem meiner Foren geschaut - beim www.Zetor-Forum.de . Die Zahl der aktiven Nutzer steigt nach wie vor seit 3 Jahren an, trotz WhatsApp Gruppe und Facebook Gruppe seit 2 Jahren parallel. Auffallend ist aber auch, das nach wie vor die Zahl der neuen Beiträge und Themen zu lasten der Likes sinkt.
    Für mich bedeutet das, das die Nutzer ihr auf Facebook und co antrainiertes Verhalten, das konsumieren, auch ins Forum bringen und man als Betreiber mehr denn jeh den Animator zu geben hat.
     
    McAtze und Maestro2k5 gefällt das.
  14. hohleweg

    hohleweg Aktives Mitglied Lizenznehmer

    140
    42
    27. Juli 2015
    ..und wenn es einem User nicht passt macht er sein eigenes Forum auf, natürlich mit mäßigen Erfolg aber vom "originalen" geht etwas weg!

    ein ganz böses Beispiel dafür: xendach und xenhilfe! zusammen waren es 100% jedes für sich sind "nur" 30%

    ..bitte nicht schlagen ist nur meine Meinung!

    Gruß Jo
     
  15. otto

    otto AD Lizenznehmer

    2.705
    1.086
    7. Juli 2015
    LW-Meister
    Leipzig
    Geschlagen wird keiner... aber ich denke die Gründe wurden damals bis zur Brechreizgrenze ausdiskutiert und -gebreitet.
    Und wo sind denn die 40% hin in deiner Rechnung? ;)

    Es kommt immer aufs Themengebiet an.
    Bei XenForo kommt man, will man halbwegs professionell ein Forum betreiben eh nicht um XenForo.com herum. Daher ist mein persönlicher Informationsbezug noch bisl anders aufgeteilt als bei dir:
    "früher": 30% xendach, 60% XenForo.com, 10% bestimmte Spezis direkt
    "später": 10% xendach, 20% xenhilfe, 60% XenForo.com, 10% bestimmte Spezis direkt

    Aber auf jeden Fall hab ich nach wie vor 100% der möglichen Informationen, wenn ich sie brauch. Wem das zu anstrengend ist, der muss halt mit weniger klar kommen. :)
    Zumindest wird aktuell wohl keiner ausgegrenzt, egal wo sein Stamm-Forum nun ist, solange man sich so ein klein bisschen an die Benimmregeln des WWW zu halten vermag. DAS ist doch schon mal was. :D


    Das Mitglieder abwandern und eigene Foren gründen gabs auch schon vor 10 Jahren - heute sehe ich da eher die FB-Gruppen und WhatApp Gruppen als potenzielle Gefahr und nicht andere Foren. :)
     
  16. hohleweg

    hohleweg Aktives Mitglied Lizenznehmer

    140
    42
    27. Juli 2015
    ..war nur ein Beispiel, was interessiert dem geneigten User es warum es jetzt zwei deutsche XenForo Foren gibt.
    für den User "von ausserhalb" wäre ein großes besser!

    die fehlenden 40 Prozent sind einfach weg weil es sich nicht mehr lohnt was zu schreiben, oder gar aktiv mitzumachen.

    wirklich das nur als Beispiel NICHT als Wertung oder gar Verurteilung!!

    das will ich mal hoffen :)

    schlimm wird es wenn Wissen abgezogen wird zu anderen Medien.

    Gruß Joachim
     
  17. hohleweg

    hohleweg Aktives Mitglied Lizenznehmer

    140
    42
    27. Juli 2015
    ein gutes Gegenbeispiel zum Forensterben habe ich aber auch z.Bsp.

    Mazda MX-5 ND Forum
    oder
    Renault Twingo 3 Forum

    der Admin hat wohl über 100 solcher speziellen Foren am laufen
    und wenn der nicht ganz blöd ist sollte er sogar davon leben können!
    (was ich bei mir nach einer aktuellen Hochrechnung auch nach 98 Jahren kann!!)


    die Spezialisierung auf bestimmte Sachen kann helfen, den für das "große Ganze" gibt es im Netz schon alles.
     
  18. Terror

    Terror ist öfters hier Lizenznehmer

    366
    337
    10. Oktober 2015
    wieso lohnt das nicht mehr?
     
    otto gefällt das.
  19. DRaver

    DRaver Moderator Lizenznehmer

    451
    216
    10. Juli 2015
    Sehe ich total anders. Foren sterben und das hat seine Gründe:

    Keiner möchte mehr auf Antworten "warten". Auf Facebook gibt es etliche "Fachgruppen". Dort bekommt man sehr schnell Antworten. im Gegensatz zu Foren.
    Das keiner mehr viel schreiben mag oder ausführlich antworten, ist den Smartphones geschuldet. Da tipp man nur ungerne viele Text rein.
    Dazu kommt auch noch als neues Mitglied, muss man sich registrieren um Fragen zu stellen oder Antworten zu geben.
    In unserer schnelllebigen Zeit, ein NO GO, wo doch niemand mehr Zeit hat.
     
    Sperber und McAtze gefällt das.
  20. otto

    otto AD Lizenznehmer

    2.705
    1.086
    7. Juli 2015
    LW-Meister
    Leipzig
    Damit geb ich dir voll und ganz Recht - das ist ne Seuche geworden. Und ich warte schon auf die Flut an HWS Patienten wegen der Dinger. ;)

    Jain.
    Ja, auf Facebook bekommt man oft, aber bei leibe nicht immer schnell ne Antwort und noch viel seltener eine gescheite. Und genau das wird selbst in den "Fachgruppen" in denen ich so verkehre immer häufiger bemängelt. Auch fallen die Antworten meist genau so kurz wie die Frage aus und sind somit häufig eher wenig hilfreich. Hinzu kommt das die qualifiziert antwortenden, auch das eine Beobachtung von mir, immer häufiger gar nichts mehr schreiben, weil sie es leid sind alles X-mal die Woche zu schreiben, weil die Fragen sich bis zum erbrechen wiederholen...

    Foren können auch heute noch überleben, wenn mans richtig macht und ein gutes Themengebiet gefunden hat. Zum richtig machen gehört mMn. auch das man ein Add-on für Benachrichtigungen einsetzt, was den Nutzer dann ähnlich wie WhatsApp oder Facbook nervt und zu Reaktionen nötigt.

    Was mit Facebook Login z.B. aber nun echt nur ein Wimpernschlag bedeutet. Oder?
     
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Deinem Klick auf OK, stimmst Du dem setzen von Cookies zu. Andernfalls werden keine gesetzt, was die Funktionalität einschränkt.